Industrielle Joysticks mit Atex-Komponenten auch in explosionsgefährdeten Bereichen einsetzbar

Nachfrage stark gestiegen

Althen bietet neues umfangreiches Portfolio an Joysticks

An der Schnittstelle von Mensch zu Maschine werden Joysticks als Eingabegeräte in heutigen Bedienkonzepten immer wichtiger. Deshalb greift Althen Sensors & Controls, Anbieter für Sensorik, Messsysteme und Prozessautomatisierung, nun auf das Portfolio und die jahrelange Expertise seiner Schwesterfirma Altheris zurück und vergrößert sein Produktangebot in diesem Bereich. Es beinhaltet unter anderem auch Joysticks, die mit IEC-Ex-zugelassenen Komponenten (Atex) gebaut wurden und sich für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen eignen.

Im Fokus der gerade in den letzten Monaten stark angestiegenen Nachfrage nach industriellen Joystick steht die Qualität der verwendeten Komponenten und der Herstellungsprozesse selbst. Die verwendeten Potenziometer wurden hinsichtlich Haltbarkeit, Rauschen und Präzision stark verbessert. Die Folge ist eine wesentlich höhere Lebensdauer von bis zu 10.000.000 Bewegungen. Zudem wird fortan anstelle einer 3-Draht-Verbindung eine 4-Draht-Verbindung mit zusätzlicher Centertap eingesetzt, was die Joysticks in den verschiedensten elektrischen Verbindungen flexibler macht. Der maximal zulässige Strom durch den Schleifer des Potenziometers beträgt dabei <1 mA, bei einem geeigneten Strom durch den Wischer von unter 10 µA.

Die Potenziometer werden durch eine Direktmontage appliziert. Mechanisch reduziert sich damit die Anzahl der beweglichen Teile enorm und das zuvor verwendete Getriebe wird nicht mehr eingesetzt. Dies führt zu einer gleichmäßigeren Bewegung des Joysticks und einer Lebenserwartung von 5.000.000 Bewegungen für den mechanischen Teil. Die verwendeten Atex-Potenziometer und Schalter sind IEC-Ex-zugelassen. Ferner werden kundenspezifische Sinus-Cosinus-Potenziometer, Knöpfe sowie Schalter mit oder ohne Rückstellung beziehungsweise mit gewünschter Rückstellkraft angeboten.

„Für moderne Bedienkonzepte bieten wir eine umfassende Modellauswahl an Finger-, Daumen- und Handjoysticks. Von einfachen Bedienungen, in denen pro Bewegungsrichtung jeweils ein Schalter betätigt wird, bis hin zu mehrstufigen Konfigurationen: Unsere Joysticks sind für Anwendungen auf engstem Raum bis zum Einsatz in der Schwerindustrie konzipiert. Grundsätzlich passen wir sie genau auf ihre speziellen Anforderungen an“, sagt Fred Balser, Product Manager Vibration, Acceleration and Industrial Joysticks bei Althen.